“30 Jahre Wohnberatung in Nordrhein-Westfalen” – gemeinsame Tagung am 29. Oktober 2019 in Düsseldorf-Garath mit der LAG Wohnberatung NRW

Wohnberatung in NRW ist unverzichtbar

Das 30-jährige Bestehen der hauptamtlichen, unabhängigen und für die Bürger*innen kostenfreien und inzwischen fast flächendeckenden Wohnberatung in Nordrhein-Westfalen waren der Anlass der gemeinsamen Fachtagung der LAG Wohnberatung NRW und der  Koordination Wohnberatung NRW. Vertreter*innen aus Politik, Kommunen und Kreisen, Gesundheitswesen, Wohlfahrtpflege, Wissenschaften, Selbsthilfeverbänden, Wohnungswirtschaft und Ministerien haben gemeinsam mit Wohnberatungsfachkräften aus ganz Nordrhein-Westfalen über Bedeutung, Notwendigkeit und Entwicklung der Wohnberatung für den Verbleib der Menschen in ihrer vertrauten Umgebung / im Quartier diskutiert.

In unserer Fachtagung haben wir gemeinsam zurück und natürlich nach vorne geschaut. Wir haben die Ziele ins Auge gefasst,

  • die professionelle, unabhängige und für die Ratsuchenden kostenfreie Wohnberatung weiter auszubauen und
  • perspektivisch Wohnberatung als Bestandteil der kommunalen Daseinsfür- bzw. -vorsorge als Regelangebot für alle zu sichern – im Quartier, in NRW und hoffentlich darüber hinaus.

Im Programm gab es zunächst Grußworte von:

  • Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Gunnar Peeters, Landesverbände der Pflegekassen NRW
  • Friederike Scholz, Städtetag NRW 
  • Annette Uentrup, Caritasverband für die Diözese Münster als Vertreterin des AA Senioren der Freien Wohlfahrtspflege NRW

Fortsetzung folgt