9. gemeinsames Arbeitstreffen der Wohnberatungsstellen in NRW

Das neunte gemeinsame Arbeitstreffen der LAG Wohnberatung NRW und der Koordination Wohnberatung NRW fand am Mittwoch, dem 24. Juni 2020 im LutherLAB in Bochum statt.

Die 38 anwesenden Wohnberater*innen nutzten die Gelegenheit zum Austausch untereinander und mit folgenden Gästen:

Prof. Dr. Manuela Weidekamp-Maicher und Eric Pohlmann von der Hochschule Düsseldorf zur Planung der zukünftigen Zusammenarbeit (Workshops, Webplattform etc. ) mit den Wohnberatungsstellen in dem vom Ministerium für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes NRW geförderten Projekt TiWo – “Technikberatung als integrierter Baustein der Wohnberatung”

Anne Wiegers, Bergmannsheil Bochum, WohnBund Beratung Bochum und DGSVu.a. zur Bedeutung sozialer Arbeit auch in Pandemiezeiten.

Claudia Rösner und André Röwekämper, Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster zur Zuständigkeit der Eingliederungshilfe beim LWL durch die entsprechende Gesetzesänderung im SGB XII/SGB IX am 1. Januar 2020.

Barbara Eifert, wissenschaftliche Begleitung der Landesseniorenvertretung NRW e.V. zu weiteren Möglichkeiten Zusammenarbeit mit den Seniorenvertretungen vor Ort bzw. der LSV NRW und der aktuellen Situation der älteren Menschen vor, in und nach der Coronakrise.

Das nächste gemeinsame Arbeitstreffen mit der Koordination Wohnberatung NRW findet am 27. Januar 2021 von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr voraussichtlich in Düsseldorf statt.

8. gemeinsames Arbeitstreffen der LAG Wohnberatung NRW und der Koordination Wohnberatung NRW

Das achte gemeinsame Arbeitstreffen der LAG Wohnberatung NRW und der Koordination Wohnberatung NRW fand am Mittwoch, dem 29. Januar 2020 im Bauministerium des Landes Nordrhein-Westfalen statt.

Die 76 anwesenden Wohnberater*innen nutzten die Gelegenheit zum Austausch u.a. mit Vertreter*innen vom Landschaftsverband Rheinland (zur Gesetzesänderung Eingliederungshilfe), von der Hochschule Düsseldorf (zur Vorstellung des vom Ministerium für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes NRW geförderten Projektes TiWo – Technikberatung als integrierter Baustein der Wohnberatung) und vom KDA (Präsentation der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz – gefördert vom MAGS NRW und den Landesverbänden der Pflegekassen NRW).

Das nächste gemeinsame Arbeitstreffen findet am 24. Juni 2020 statt.

“30 Jahre Wohnberatung in Nordrhein-Westfalen” – gemeinsame Tagung am 29. Oktober 2019 in Düsseldorf-Garath mit der LAG Wohnberatung NRW

Wohnberatung in NRW ist unverzichtbar

Das 30-jährige Bestehen der hauptamtlichen, unabhängigen und für die Bürger*innen kostenfreien und inzwischen fast flächendeckenden Wohnberatung in Nordrhein-Westfalen waren der Anlass der gemeinsamen Fachtagung der LAG Wohnberatung NRW und der  Koordination Wohnberatung NRW. Vertreter*innen aus Politik, Kommunen und Kreisen, Gesundheitswesen, Wohlfahrtpflege, Wissenschaften, Selbsthilfeverbänden, Wohnungswirtschaft und Ministerien haben gemeinsam mit Wohnberatungsfachkräften aus ganz Nordrhein-Westfalen über Bedeutung, Notwendigkeit und Entwicklung der Wohnberatung für den Verbleib der Menschen in ihrer vertrauten Umgebung / im Quartier diskutiert.

In unserer Fachtagung haben wir gemeinsam zurück und natürlich nach vorne geschaut. Wir haben die Ziele ins Auge gefasst,

  • die professionelle, unabhängige und für die Ratsuchenden kostenfreie Wohnberatung weiter auszubauen und
  • perspektivisch Wohnberatung als Bestandteil der kommunalen Daseinsfür- bzw. -vorsorge als Regelangebot für alle zu sichern – im Quartier, in NRW und hoffentlich darüber hinaus.

Im Programm gab es zunächst Grußworte von:

  • Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Gunnar Peeters, Landesverbände der Pflegekassen NRW
  • Friederike Scholz, Städtetag NRW 
  • Annette Uentrup, Caritasverband für die Diözese Münster als Vertreterin des AA Senioren der Freien Wohlfahrtspflege NRW

Fortsetzung folgt